Feuerwehrjugend für 24 Stunden wie die Großen

BM Johannes MaierInformationen

11 Jugendliche der Feuerwehr Mureck durften vom 2. auf den 3. Juli 2022 für 24 Stunden wie die Großen sein. Die Ortsjugendbeauftragten LM d. F. Matthias  Eisner und LM d. F. Rene Tschinkel hatten ein abwechslungsreiches Programm für eine 24-Stunden-Übung vorbereitet. Am Samstag ging es ab 11 Uhr ins Murecker Schwimmbad zu Spiel und sportlicher Betätigung.

Um 17 Uhr erfolgte der 1. Übungsalarm zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person am Stubenbergdamm. Zu diesem Einsatz wurde mit SRF, TLFA-2000 und LKW-A ausgerückt. Feuerwehrärztin Dr. Sabrina Gries kam mit einem Notfallteam zum Einsatzort, ebenso eine Streife der Polizeiinspektion Mureck. Die Jugendlichen sicherten die Unfallstelle ab, bauten einen 2-fachen Brandschutz auf und brachten die hydraulischen Rettungsgeräte in Stellung.

Dr. Sabrina Gries und das Notfallteam demonstrierten anschaulich die möglichen Maßnahmen bei der Stabilisierung einer Person. In diesem Fall wurde wurden Sauerstoffzufuhr und eine Infusion angelegt, wobei die Jugendlichen unterstützend tätig werden konnten. Danach wurde die Person unter ärztlicher Anleitung aus dem Fahrzeug gerettet und mit der Korbtrage an einen sicheren Platz gebracht.

Anschließend wurde das Feuerwehrhaus für die Nachtruhe bezogen, eine Nachbesprechung mit dem Notfallteam durchgeführt, das gemeinsame Abendessen eingenommen und der Tag mit Geschicklichkeitsspielen beendet.

Um 2 Uhr nachts wurde der 2. Übungsalarm zu einem Staudenhaufenbrand in der Industrieparkstraße ausgelöst.

Am Vormittag des folgenden Tages wurden die Jugendlichen noch zu einer Menschenrettung in die Murecker Au gerufen. Eine Person war bei Holzarbeiten unter einen Baumstamm geraten.

Dazu wurden nochmals Dr. Sabrina Gries und ihr Notfallteam alarmiert. Die Person wurde vom Notfallteam erstversorgt und aus der Zwangslage befreit, wiederum konnten die Jugendlichen unterstützend mitwirken. Dr. Sabrina Gries gab anschließend die Anweisungen zur Lagerung der Person auf die Schaufeltrage und mit dieser dann in die Korbtrage zum Abtransport.

Zu einer ausführlichen Schlussbesprechung mit den Jugendlichen brachte Dr. Sabrina Gries mit ihrem Notfallteam auch eine Videodokumentation vom 1. Einsatz Verkehrsunfall mit Person im Fahrzeug mit.

Zum Abschluss mit gemeinsamem Mittagessen konnte Jugendbeauftragter LM d. F. Matthias Eisner auch einige Eltern der Jugendlichen begrüßen und bedankte sich bei ihnen Jugendlichen für ihren Einsatz im 1. Übungshalbjahr 2022 und bei allen mitwirkenden Helfern aus dem Aktivstand für die Unterstützung.

Feuerwehrkommandant HBI Paul Maier überreichte den Jugendlichen die aufgrund von erfolgreichen Teilnahmen am Wissenstest und der Dauer ihrer Mitgliedschaft erworbenen neuen Dienstjahresstreifen.

Das Kommando der FF Mureck sagt ein großes DANKE:

  • der Feuerwehrjugend Mureck für 2 Tage eifriges Mittun und Disziplin
  • den Ortsjugendbeauftragten LM d. F. Matthias Eisner u. LM d. F. Rene Tschinkel für die Organisation und Vorbereitung
  • den Mitgliedern des Aktivstandes OBI Alexander Amschl, ABI Peter Wolf, BM Kevin Marschalek, BM Erich Holzer, BM Johannes Maier, OLM David Bauman, OLM d. F. Werner Keimel u. HFM Elisabeth Faulent für die tatkräftige Mitarbeit u. a. auch als Kraftfahrer und Maschinisten.
  • Feuerwehrärztin Dr. Sabrina Gries mit ihrem Notfallteam für die professionelle und lehrreiche Begleitung bei allen 3 Einsatzlagen.

 

Diesen Beitrag teilen