FF Mureck Logo
122 - Feuerwehr | 133 - Polizei | 144 - Rettung
a-ueb_04062012_17

Abschnittsübung bei HLW und BAKIP Mureck

Mureck, Süssenbergerstraße
04.06.2012 | 19:00

“Explosion in der Werkstatt und vermisste Personen im Bundesschulzentrum Mureck”

hieß die Übungsannahme für die Abschnittsübung des Abschnittes 1 am 4. Juni 2012.

Knapp nach 19 Uhr wurde die Feuerwehr Mureck mittels Sirene zum Einsatzort Bundesschulzentrum Mureck (HLW und BAKIP) alarmiert. Beim Eintreffen der FF Mureck war eine starke Rauchentwicklung im Verbindungstrakt zwischen den beiden Schulen zu sehen und sechs Personen wurden vermisst.

Nach einer ersten Erkundung durch Einsatzleiter HBI Paul Maier wurden die weiteren Wehren des Abschnittes 1 nachalarmiert.

Insgesamt rückten 68 Einsatzkräfte mit 13 Fahrzeugen zum Einsatzort aus. Zusätzlich war ein Fahrzeug des Roten Kreuzes im Einsatz.

Es wurde entschieden, die vermissten Personen über vier Angriffswege durch mehrere Atemschutztrupps zu suchen. Gleichzeitig wurden mehrere Wasserversorgungsleitungen zu den einzelnen Tanklöschfahrzeugen und Angriffsleitungen zur Brandbekämpfung von außen aufgebaut.

Zur effizienteren Gestaltung des Einsatzablaufes wurde die Übung in zwei Einsatzbereiche (“Nord” und “Süd) eingeteilt. Die beiden Einsatzleiter, HBI Maier und OBI Schuldes, wurden durch der Einsatzleitung, die im ELF Eichfeld untergebracht war, unterstützt. Die eintreffenden Einsatzkräfte wurden von der Einsatzleitung je nach Bedarf auf die einzelnen Einsatzabschnitte aufteilte. Diese Strukturierung hat sich für die Bewältigung eines solchen Großeinsatzes als durchaus zielführend erwiesen.

Nach erfolgreicher Rettung der vermissten Personen, Durchführung des Löschangriffes und Freimachung der Gebäude von Rauch konnte die perfekt abgelaufene Übung für beendet erklärt werden und die Einsatzkräfte rückten zur Nachbesprechung ins Rüsthaus Mureck ab.

HBI Maier bedankte sich bei den Übungsbeobachtern Bgm. Josef Galler, Vize-Bgm. Waltraud Sudy und E-ABI Rupert Tscherner sowie bei allen Kameraden, die trotz des schlechten Wetters an der Übung teilgenommen haben.

Von der FF Mureck waren an der Übung 21 Einsatzkräfte  mit  TLFA 2000, KLF und MTF beteiligt.


Fotos: Abschnittspressebeauftragter HLM d.V. Johannes Schreiner






(c) 2017 Feuerwehr Mureck